Servicenavigation

Sprachförderung im Gastgewerbe

18. Juli 2016 um 13.45 Uhr
0

Die Sprache ist der wichtigste Schlüssel zur beruflichen und sozialen Integration. Mit der Sprachförderung „fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie“ bietet Hotel&Gastro formation im Kanton Bern auch in diesem Jahr die Möglichkeit, die spezifisch für den Arbeitsbereich benötigten sprachlichen Fähigkeiten zu erweitern und zu festigen. Diese Kurse werden durch die academia Sprachschule durchgeführt.

Wer eignet sich für den fide Sprachkurs Gastronomie/Hotellerie?

  • Personen, welche das Sprachniveau B1 noch nicht überschritten haben.
  • Personen, welche Interesse haben, sich im beruflichen Alltag sprachlich zu verbessern.
  • Personen, welche einen gültigen Arbeitsvertrag im Durchführungskanton besitzen.

Die Sprachkurse finden in drei Fachbereichen statt:

  • Service: Gäste empfangen / Bestellung aufnehmen / Inkasso durchführen und Gäste verabschieden / Die Speise- und Getränkekarte erklären / Auf die Beschwerde eines Gastes reagieren
  • Küche: Aufträge für den Arbeitstag in der Küche entgegennehmen / Rezepte verstehen und erläutern / Warenlieferungen für die Küche entgegennehmen / Probleme melden
  • Hauswirtschaft: Aufträge für den Arbeitstag in der Hauswirtschaft entgegennehmen / Kundenanfragen und Wünsche entgegennehmen und weiterleiten / Warenlieferungen für die Hauswirtschaft entgegennehmen / Problem in der Hauswirtschaft melden.

Kosten: Mitarbeitende, welche dem L-GAV unterstellt sind (Zeitpunkt der Anmeldung), werden durch den L-GAV subventioniert. Sie bezahlen eine Anmeldegebühr in der Höhe von 100 Franken. Der Kanton Bern beteiligt sich zudem an den Kurskosten.

Die Kurse starten im September und dauern bis Mitte Dezember 2016 (total 25 Tage). Details finden Sie in der Broschüre oder im Ausschreibungsflyer.

Mehr Informationen erhalten Sie direkt bei der Hotel & Gastro Formation Schweiz, Abteilung Basisqualifikation, Eichistrasse 20, 6353 Weggis, mailto:fide@hotelgastro.ch/ www.hotelgastro.ch.